Safran-Eis mit Rosenwasser

Safran Eis haben wir das erste Mal während unserer Zeit in Berlin kennen und lieben gelernt. Am Nollendorfplatz in Schöneberg gibt es eine kleine Eisdiele, die ein unglaublich leckeres Safran Eis anbietet. Nach unserem Umzug nach Dublin war das mit dem Safran Eis nicht so einfach. In den hiesigen Eisdielen sind wir nicht fündig geworden. Kurzerhand haben wir unser eigenes Safran Eis gemacht und ja, es schmeckt eigentlich genauso gut wie das am Nollendorfplatz.

Dir zerfließt das Eis beim Fotoshooting regelmäßig auf dem Teller? Dann schau dir auch unsere 6 besten Tipps für das perfekte Eisfoto an. So bringst du dein Eis unter Kontrolle.

Du hast das Rezept ausprobiert oder in Bildern festgehalten, dann hinterlass uns gerne Kommentare, tag uns auf Instagram @klara_and_ida oder benutze einfach unseren Hashtag #klara_and_ida. Wir freuen uns auf dich!

Ein kleiner Spritzer Rosenwasser macht das Safran Eis noch außergewöhnlicher.

Ein kleiner Spritzer Rosenwasser macht das Safran Eis noch außergewöhnlicher.

Rezept

Zutaten

6 Eier

1/2 TL Safran Fäden

350 ml Sahne

350 ml Milch

150 g Zucker

1 Prise Salz

1 EL Rosenwasser

getrocknete essbare Rosenblüten als Dekoration

Du brauchst eine Eismaschine

 


Zubereitung

Die Eier trennen. Das Eigelb in eine Schüssel geben. (Das Eiweiß wird nicht mehr benötigt) Das Eigelb mit dem Schneebesen ca. 2 Minuten verquirlen. Eine zweite Schüssel in eine größere Schüssel mit Eiswasser geben.

Den Safran im Mörser fein zerstoßen. Die Sahne, mit der Milch, dem Zucker, dem Salz und dem Safran in einem kleinen Topf verrühren. Auf niedriger Flamme erhitzen und solange weiterrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Ganz langsam und in einem dünnen Strahl, die Hälfte der warmen Milch-Sahne Mischung in das Eigelb geben und verrühren. Dann alles zurück in den Topf mit der Milch geben. Nun die Milch-Sahne-Eigelb Mischung auf niedriger Hitze ca. 12 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu mit einem Holzlöffel umrühren.

Anschließend die Mischung durch ein feines Sieb in die Schüssel streichen, die in dem Eiswasser steht. Die Mischung sollte nun komplett abkühlen, dabei nur gelegentlich umrühren. Nun das Rosenwasser hinzugeben. Ein Stück Klarsichtfolie direkt auf die Milch-Sahne-Ei Mischung geben und die Schüssel am besten über Nacht zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag, die Mischung entsprechend der jeweiligen Gebrauchsanweisungen in die Eismaschine geben. Bei uns hat das ungefähr eine Stunde gedauert. Danach das fertige Eis zum weiteren Aushärten in einen Eisbehälter füllen und ins Tiefkühlfach stellen.

Zum Servieren, das Safran Eis mit den getrocknete essbaren Rosenblüten garnieren.

Hinweis: Wer kein Fan von Rosenwasser ist, der lässt es einfach weg. Genauso wie die Rosenblüten. Sie sind optisch sehr hübsch, allerdings sehr eigen im Geschmack. Wer allerdings doch Rosenwasser verwenden möchte, der sollte auf eine hochwertige Qualität achtgeben.