Die Top 5 Food Photography Props on a Budget

Die Food Fotografie ist ein ganz wunderbares Hobby, in welchem man sich voll und ganz kreativ austoben kann. Leider hat dieses ‘Hobby’ einen ganz gravierenden Nachteil: es ist teuer. Sowohl die Kameraausrüstung, als auch die ganzen Props, die man braucht, um schöne Bilder machen zu können, können schnell ins Geld gehen. Damit ihr am Anfang eurer Reise in die Food Fotografie nicht all euer Geld in neue Props steckt, haben wir Tipps für euch gesammelt, wie ihr auch ohne viel Geld an wunderschöne neue Foto Props kommt

Wir sind gespannt auf deine Ergebnisse. Hinterlass uns gerne Kommentare, tag uns auf Instagram @klara_and_ida oder benutze einfach unseren Hashtag #klara_and_ida. Wir freuen uns auf dich!

Die alte Bodendiele haben wir in Berlin am Straßenrand aufgelesen.

Die alte Bodendiele haben wir in Berlin am Straßenrand aufgelesen.

1) Props vom Sperrmüll

Wo andere schnell vorbeigehen, weil es nur nach Müll aussieht, fangen unsere Augen an zu glänzen und wir gehen langsamer. Gemeint ist Sperrmüll, bzw. sind Müllcontainer. Natürlich sprechen wir nicht wahllos von irgendwelchen Müllbergen. Was wir genau meinen, lässt sich am besten anhand eines konkreten Beispiels beschreiben: eines unserer liebsten Props ist eine alte Bodendiele. Diese Bodendiele ist im Rahmen einer Altbausanierung in Berlin auf dem Müllcontainer am Straßenrand gelandet. Wir haben diese Diele kurzerhand vom Müll gerettet und sie mit nach Hause genommen, noch unsicher ob sie als Fotoprop taugen würde oder nicht.

Unser Tipp: Das schöne daran, wenn Props quasi ‘umsonst’ sind, ist dass man ganz ungezwungen testen kann, ob es als Prop so funktioniert, wie man sich das vorstellt. Und wenn es nicht der Fall ist, wird es halt wieder weggeschmissen. Aber man hat dann kein Geld ‘zum Fenster rausgeschmissen’. Und oft ist es tatsächlich so, dass gerade diese alten Props, für wenig bis kein Geld, genau das besondere in einem Bild ausmachen, weil sie Pattina und Geschichte mitbringen.

2) Props vom Blumenladen um die Ecke

Unsere ‘Propbrille’ haben wir eigentlich immer auf. ‘Propbrille’ das bedeutet für uns, dass wir eigentlich konstant auf der Suche, nach tollen neuen Fotoaccessoires sind. Manchmal kommt man dabei ganz unverhofft und für ganz kleines Geld an neue Props. Eine solche Fundgrube sind für uns Blumenläden. Auch hier hilft ein konkretes Beispiel besser, um zu verdeutlichen was wir meinen. In unserem Berliner Stadtteil gab es einen kleinen Blumenladen um die Ecke, wo wir immer alles an Sträußen etc. gekauft haben. Auch auf dem Weg zur Arbeit sind wir eigentlich jeden Tag an dem Blumenladen vorbeigekommen. Die kleinen Topfblumen, die immer draußen vor dem Laden sind, standen dabei immer auf alten Metalltabletts. Deines Tages hat nicht die Blume, sondern eben dieses Metalltablett unseren Blick auf sich gezogen. Dadurch, dass es schon so lange in Benutzung ist, sieht es schon ein bisschen mitgenommen aus, was unseren Fotos aber genau den richtigen Character verleiht. Die Verkäuferin im Blumenladen hat natürlich etwas komisch geschaut, als wir sie gefragt haben, ob wir ihr nicht die Blumen, sondern das Tablett abkaufen können, hat es uns dann aber für ein paar Euro mitgegeben. Und wir haben uns tierisch gefreut, Und wer unsere Bilder kennt, der weiß, dass dieses alte Tablett eines unserer liebsten Props ist.

Unsere Beeren liegen in einem alten Metalltablett, dass wir einem Blumenladen für ein paar Euro abgekauft haben.

Unsere Beeren liegen in einem alten Metalltablett, dass wir einem Blumenladen für ein paar Euro abgekauft haben.

3) Props von der Verwandtschaft

Es hört sich banal an, aber die besten Props sind manchmal ganz einfach aus dem Verwandtenkreis zu bekommen. Denn tatsächlich ist es meist so, dass Dinge, die für andere einfach nur alt und nutzlos sind, für uns Food Foto Verrückten, einen ganz besonderen Wert haben. Vielleicht hat die Oma oder die Tante noch ein paar alte Schätze auf dem Dachboden, habt ihr schonmal nachgefragt? Als sich bei uns in der Verwandtschaft rumgesprochen hat, dass wir ‘solch alte Dinge’ gut gebrauchen können, kamen immer öfter Päckchen mit altem Silberbesteck, oder auch alten Geschirrsets an. Auch alte Serviettenringe und Tischdecken waren schon dabei. Natürlich mussten wir dafür nichts bezahlen, denn meist ist es so, dass der jeweils andere sich gefreut hat, diese Dinge eine neue Verwendung finden und trotzdem in der Familie bleiben.

Die alte Spitzentischdecke kommt vom Dachboden unserer Mutter und erlebt jetzt bei uns eine Renaissance.

Die alte Spitzentischdecke kommt vom Dachboden unserer Mutter und erlebt jetzt bei uns eine Renaissance.

4) Props aus alten Buchseiten

Ein weitere Prop, dass es eigentlich ganz umsonst gibt, sind alte Buchseiten. Denn wer hat sich nicht zuhause, alte Taschenbücher, die irgendwann mal als reine Unterhaltungsliteratur für den Urlaub gekauft wurden und danach nicht mehr wirklich von nutzen sind. Wir haben uns ein paar solch ‘durchgelesener’ Taschenbücher zusammengesucht, welche wir seitdem gerne immer mal wieder als Props einsetzen. Dafür reißen wir immer ein paar Seiten einzeln raus, zerknüllen sie etwas für mehr Textur und legen sie dann als Untergrund unter unsere Props, wie z.B. in unserem Bild von den Beeren Tartelettes. Wenn ihr euch also das nächste Mal frage, wohin mit euren alten durchgelesenen Büchern, dann hebt einfach ein paar davon auf und legt sie in euren Prop Schrank. Und das Beste, wenn die Seiten dreckig werden, weil die Erdbeere doch etwas zu saftig war, dann kann man sie einfach wegschmeißen und das nächste Mal eine neue Seite verwenden.

5) Props von der Wiese

Blumen gehören ohne Zweifel zu unseren liebsten Fotoaccessoires, aber gerade diese können natürlich unheimlich schnell so richtig ins Geld gehen. Eine tolle Alternative, die noch dazu auch unglaublich fotogen ist, sind Blümchen aus dem Garten oder von der Wiese vorm Haus. Und ja, damit meinen wir z.B. auch Gänseblümchen. Gerade Gänseblümchen können Foodfotos einen ganz tollen, ganz eigenen Charme verleihen.

Die Gänseblümchen stammen von der Wiese vor dem Haus. Die Kiddies hatten großen Spass dabei, sie zu pflücken.

Die Gänseblümchen stammen von der Wiese vor dem Haus. Die Kiddies hatten großen Spass dabei, sie zu pflücken.