Osterbrunch (2) - Crêpes mit frischen Kräutern als Hingucker für deinen Osterbrunch

Die Tage werden länger, die Luft wärmer und es riecht nach Frühling. Auch bis Ostern ist es nicht mehr lange hin. Daher war es für uns an der Zeit, uns auch schon einmal kulinarisch auf den Frühling einzustimmen. Deftigere Gerichte lösen wir jetzt mit leichtem ab wie z.B. grünen Kräuter Crêpes und mit einer luftigen Quiche Lorraine. Durch die in den Crêpe Teig hineinpürierten Kräuter entsteht ein wunderbar leuchtendes Grün. Auf der Ostertafel sieht die Farbe schön frisch aus und unterstreicht das Frühlingsgefühl. Neben dem Rezept, das du unten findest, haben wir wie immer auch einige Tipps zum Foodstyling. Heute haben wir auch das Thema Tischdekoration aufgegriffen.

Du hast unser Rezept und/oder einen unserer Styling und Foto-Tipps ausprobiert? Hinterlass uns hier doch einen Kommentar oder tag uns auf Instagram @klara_anda_ida oder benutz unseren Hashtag #klara_and_ida.

Die Tafel ist gedeckt…Fehlen nur noch die Gäste zum Osterbrunch…

Die Tafel ist gedeckt…Fehlen nur noch die Gäste zum Osterbrunch…

Foodstyling

Für die Entstehung unserer Kräuter Crêpes waren wir in Gedanken schon etwas weiter. Genauer gesagt war in unserem Home Studio für ein paar Tage schon Ostern, denn die Crêpes machen sich hervorragend auf dem Oster-Brunch Buffet. Aus diesem Grund wollten wir sie in einem Tischsetting inszenieren. Hierfür haben wir die Crêpes einmal auf einer kleinen Kuchenplatte zu einem Turm aufgestapelt. Durch ihre Farbe sind sie ein Eyecatcher auf dem Tisch. Im nächsten Setting haben wir die Crêpes auf den Tellern verteilt und mit etwas Crême Fraîche und Salat bestreut. Es entsteht der Eindruck, dass gleich mit dem Essen begonnen wird, was der Tischszene nochmal extra Leben einhaucht.

Eine stimmige Tischszene ‘bauen’

Für unsere Tischszene haben wir uns im Vorfeld einen Stil überlegt und diesen dann durch den gezielten Einsatz von Props umgesetzt und unterstützt. Wir wollten eine helle, schlichte, aber doch auch dem Anlass ‘Ostern’ angemessene festliche Stimmung erzeugen. Dafür haben wir mit einer weißen Leinentischdecke gearbeitet, cremefarbenen Tellern in zwei unterschiedlichen Größen sowie schlichten Wein- und Wassergläsern*. Beim Besteck* viel die Wahl auf eine moderne Variante in gold-schwarz. Spezielle Osterdekoration haben wir sehr dezent gehalten und lediglich zwei kleine silberne Hasen auf dem Tisch platziert. Um die Tischszene etwas aufzulockern haben wir rustikale Stühle gewählt. Die Stuhllehnen sind im Hintergrund zu sehen und brechen durch ihren rustikalen Charakter die sonst eher elegante Tischszene auf.

In diesem Artikel befinden sich Affiliate Links oder auch Werbelinks. Diese sind mit einem (*) Sternchen gekennzeichnet. Solltest du über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir von dem Verkauf dieses Produktes eine Provision. Dies hilft uns dabei, diese Website zu finanzieren. Bei dir verändert sich der Preis dadurch nicht.

Crepes
Ostertisch Crepes und Quiche-0004-8.jpg

Rezept

Zutaten für 7 - 8 kleine Crêpes

Für den Teig:

60g frische Kräuter (z.B. Schnittlauch, glatte Petersilie)

2 Eier

120g Mehl

300ml Milch

1 Prise Salz

Neutrales Öl (um die Pfanne zu fetten)

      

Für das Topping z.B.:

Räucherlachs

Avocado

Quarkdip

 

Zubereitung

Die Kräuter waschen. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und dann alle Kräuter grob hacken.

Eier in einer Schüssel mit einer Gabel oder dem Schneebesen verquirlen.

Das Mehl durchsieben. Nun abwechselnd Mehl und Milch zu den Eiern geben und nach und nach zu einem glatten Teig verrühren. (Das gesiebte Mehl hilft gegen die Bildung von Klumpen).

1 Prise Salz und die Kräuter zum Teig geben. Mit einem Pürierstab den Teig ordentlich durchpürieren. So entsteht die grüne Farbe des Teigs.

Anschließend die Schüssel mit dem Teig mit einem Küchentuch abdecken und eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen. Den Boden der Pfanne mit etwas neutralem Öl auswischen. Wenn die Pfanne heiß ist, die Temperatur auf mittlere Hitze herunterstellen. Für eine gleichmäßige Größe der Crêpes, jeweils 4 große Esslöffel Teig in die Mitte der Pfanne geben und mit einem Löffel so verteilen, dass sich ein Kreis bildet. Nach ca. 3 Minuten wenden. Nach weiteren 2-3 Minuten ist der Crêpe fertig.

Der Teig reicht für 7 bis 8 kleiner Crêpes. Mit einem Quarkdip und ggf. Pflücksalat und Räucherlachs servieren.

Ostertisch Crepes und Quiche-0025-4.jpg