So gelingt dir das perfekte Spiegelei für deine Foodfotos

Wir lieben Eier zum Frühstück. Was gibt es Schöneres als einen Sonntag Morgen gemütlich im Kreis der Lieben mit einem ausgiebigen Frühstück zu starten. Und dazu gehört für uns auch definitiv eine leckere Eierspeise aus “Bio Freilandeiern” - ob Omelett, Rührei, gekochtes Ei oder ein schönes Spiegelei.

Lamm Süßkartoffeln Thymian Foodstyling

Bei den Versuchen unsere Spiegeleier für unsere Frühstücks-Serie auf Instagram herzurichten, haben wir lange getüftelt und ausprobiert. Mal war der Rand der Spiegeleier ein wenig zu braun, mal ist das Ei angepappt und mal das Eigelb zu früh zerlaufen. Am Ende hatten wir den Trick bzw. die Tricks raus. Also aufgepasst - so gelingt das perfekte Spiegelei für deine Foodfotos!

Lamm Roh Thymian Foodstyling
Lamm Roh Thymian Foodstyling

Foodstyling

Für dein perfektes Spiegelei brauchst du am besten eine gut beschichtete Pfanne, damit die Eier später nicht am Pfannenboden kleben bleiben. Am besten erhitzt du zunächst die leere Pfanne, sobald diese warm (nicht heiß) ist, kannst du ein Stück Butter in ihr zerlassen. Sollte die Butter zischen, ist die Pfanne ein wenig zu heiß. Dann einfach die Hitze reduzieren und warten, bis die Butter etwas abgekühlt ist.

Bevor du das Ei in die Pfanne lässt, kannst du die Würze z.B. Salz und Pfeffer (denn du möchtest das Ei bestimmt hinterher essen) in den Pfannenboden geben. So gibt es später keine ungewollten “Flecken” auf dem Ei.

Nun ist es Zeit für das Ei selbst: Am besten ist es, wenn du ganz frische Eier verwendest, da hier das Eiweiß und das Eigelb noch sehr gut miteinander verbunden sind. Nun kommt der wichtigste Schritt: Das Ei selbst kannst du nun entweder vorsichtig am Pfannenrand aufschlagen und in die Butter gleiten lassen. Leichter wird es aber, wenn du das Ei in eine kleine Schale oder auch eine Tasse zerlässt und es dann aus dem Gefäß vorsichtig in die Pfanne gleiten lässt. So hast du den Fluss des Eiweiß noch besser unter Kontrolle.

Wenn das Ei gart, sollte es nicht zischen und das Eiweiß keine Blasen werfen. Damit das Eigelb ein wenig anstockt, kannst du den Pfannendeckel auf die Pfanne setzen. Du siehst schnell, wenn das Eigelb fest wird.

Für unser Foto haben wir die Spiegeleier in der Pfanne gelassen und mit Kirschtomaten, Oliven und ein wenig Brot angerichtet. Wenn du deine Spiegeleier auf Tellern anrichten möchtest, einfach vorsichtig aus der Pfanne gleiten lassen.

Und wenn du dich fragst, warum die Tomaten so schön saftig angeschwitzt aussehen aber nicht aufgeplatzt sind, dann hier noch ein kleiner Tipp am Rande. Neben dem Set haben wir immer eine kleine Sprayflasche Olivenöl stehen. Durch ein paar Sprühhübe Olivenöl, bekommen die Tomaten einen schönen Glanz und sehen so aus, als kämen sie frisch aus der Pfanne, ohne dass sie an Form verlieren.

Unser Fazit: Fotogene Spiegeleier braten ist eigentlich ganz einfach, du brauchst einfach nur eine gut beschichtete Pfanne, wenig Hitze und vor allem Geduld.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Thymian Foodstyling