Zimtiges Kürbis-Apfel-Chutney

Kürbis ist aus unserer Sicht ein schlicht weg geniales Gemüse. Er ist ein wunderbarer Begleiter zu Fisch, Fleisch und auch vegetarisch zu anderen Gemüsesorten. Außerdem haben wir entdeckt, dass er durch seine leichte Süße nicht nur eine wunderbare Vor-oder Hauptspeise ist. Kürbis eignet sich unglaublich gut für Nachtisch.

Käse Apfel Kürbis Chutney Foodstyling

Deshalb haben wir für euch eine köstliche Platte mit frischem Baguette, Ziegenfrischkäse und italienischer Taleggio vorbereitet. Das Kürbis-Apfel-Chutney passt hervorragend zu diesen sehr kräftigen Käsesorten. Wer zusätzlich noch eine kleine getrocknete Feige naschen möchte wird es nicht bereuen. Nach diesem Nachtisch ist der Magen auf jeden Fall geschlossen.

Rezept

Zutaten

1 kg Äpfel, gewaschen, in 1 cm große Würfel geschnitten

200 g Hokaido, gewaschen, in 1 cm große Würfel geschnitten

2 TL Aprikosen Marmelade

150 ml Wasser

Saft einer halben Zitrone

1 Zimtstange

1 Sternanis

Rosinen nach Belieben

1 Prise Meersalz

 

Zubereitung

Die Äpfel und die Hokaido Stückchen mit Wasser in einen Topf geben und das Wasser zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und langsam weiter köcheln lassen. Nachdem die Temperatur reduziert wurde, alle übrigen Zutaten hinzugeben. So lange kochen bis Äpfel und Kürbis weich sind.

Das Chutney ganz nach Belieben ein wenig stampfen oder die Struktur so belassen, wie sie ist.

Styling Tipp: Mit dem Arrangement auf dem Foto oben wollten wir den Eindruck erwecken, dass der Betrachter quasi ins Brot beißen kann. Das Brot ist bereits zum Verzehr kurzerhand mit Frischkäse bestrichen - jedoch nur so weit, dass es für den ersten Probierbissen ausreichend ist. Das Chutney wartet bereits auf dem Löffel zum Verzehr und flöst ihr Lebendigkeit ein.

Kürbis Apfel Chutney Käse Foodstyling